Vaskur vom Wiedischenland – DE2016143522 – Islandpferd / Hengst / Stallion – Farbe Braun/Rappe / Brown/black V: Veruleiki vom Petersberg VV: Viktor frá Diisa VM: Furða vom Petersberg M: Væna

Share

Der dreijährige Hengst Vilmundur vom Wiedischenland auf der Materialprüfung am 14.04.2018 auf dem Gestüt Wiesenhof in Marxzell. Richterspruch: Sehr gut aufgerichteter junger Hengst mit viel Ausstrahlung, hohen Bewegungen im Trab,

Share

Unsere Jungstute Gáskadís vom Wiedischenland (DE201424335) war zur Jungpferdebeurteilung am 01.04.2017 auf dem Wiesenhof in Marxzell und hat für das Exterieur: 08,00 Interieur: 08,00 Gang: 08,00 und somit eine Gesamtnote: 08,00

Share
Jungpferde Materialprüfung von Bjarma vom Wiedischenland

Unsere Jungstute Bjarma vom Wiedischenland (DE2012224337) wurde am 11.04.2015 beim Rheinischen Pferdestammbuch e. V. auf Schloß Wickrath in Mönchengladbach von Heinz Pinsdorf vorgestellt.

Share

Gvendur vom Wiedischenland wurde am 11.04.2015 mit der Note: 7,82 auf Schloß Wickrath in Mönchengladbach gekört. Damit wurde er ins Hengstbuch 1 des Rheinischen Stutstammbuches als Deckhengst eingetragen. Seine Bewertung

Share
Islandpferde Festival im Landgestüt Zweibrücken

Schön wars. Anstrengend, schließlich waren wir viele Stunden unterwegs, aber die Mühen haben sich gelohnt.Wir konnten Gloria und Vaena vom Wiedischenland den kritischen Blicken der Richter Jens Füchtenschnieder und Johannes

Share
Richten und beurteilen junger Pferde – FIZO Kurs

Jens Füchtenschnieder begann heute den theoretischen Teil des FIZO-Kurses mit 13 Teilnehmerinnen auf dem Birkenhof der Familie Hassel, an dem auch ich teilnehme. Das Ziel war es an diesem ersten

Share
An Tagen wie diesen….

Fohlen-FEIF in Oberraden, IPZV-Westerwald. Es richtete Alex Conrad. Das Wetter war gnädig zu uns und so blieben Mensch und Tier vom Regen verschont. Zwar blies ein eisiger Wind über den

Share

Der Fohlenjahrgang 2012 präsentiert sich stark. Heute waren wir zu Gast auf Töltmyllan zur Materialprüfung unseres vier Monate alten Fuchs-Fohlens „Bjarma vom Wiedischenland„. Los ging es pünktlich um 10.00 Uhr

Share