News und Blog

Maistjarna vom Wiedischenland

Maistarna ist eine große Stute aus Villimey vom Wiedischenland und Amadeus vom Wental. Auf ihrer Stirn trägt sie einen sichelförmigen Stern.
Sie ist sensibel, flink in den Reaktionen und arbeitet schon sehr gut als Fohlen mit. Sie zeigt vier Gänge und sie hat einen ausdrucksstarken Trab.

Mairós vom Wiedischenland

Mit Mairós haben wir nun eine dritte Stute aus IS2011165060 – Árblakkur frá Laugasteini.
2017 wurde er unter

Daníel Jónsson8.83
erfolgreich vorgestellt.
In den Reiteigenschaften bewies er sich mit 9,2
darunter mit 10 für den Charakter.

Sie ist ein Maidenfohlen aus Gákadis vom Wiedischenland.
Sie wurde

19.06.2019FIZO VerdenHaukur Tryggvason7.25
erfolgreich vorgestellt.
Wir freuen uns über die kleine, vor Kraft strotzende, selbstbewusste Stute.

Amadeus vom Wiedischenland

Amadeus ist ein wunderschöner Henst unserer Stute Vaena vom Wiedischenland. Leider hat sie uns plötzlich verlassen und so musste Amadeus es lernen, ohne seine fürsorgliche Mutter auszukommen.
Nach einer tiefen Trauer, hat er diese Zeit gut gemeistert und spielt und läuft wieder fröhlich über die Weiden. Seine Amme ist Gáskadís vom Wiedischenland. Sie hat seinen Schmerz gespürt und ihm ihre Milch und Fürsorge gegeben.

Sein Vater heißt Amadeus vom Wental. Er wurde auf dem Kronshof-Special 2022 (WR) von Sina Günther im Tölt T3 mit einer Note von: 6,07 vorgestellt.

Goði vom Wiedischenland

Ein Hengst zum verlieben. Er ist sehr groß für sein Alter und zeigt schöne, hohe Gänge. Er lebt seit einem Jahr in einer Wallach-Hengst-Herde, kennt den Hänger und ist Schmiedefreundlich. Er ist sensibel, aber nicht hektisch. Neugierig und respektvoll dem Menschen gegenüber. Wenn er in eine Junghengstherde kommen kann, steht er zum Verkauf. Preis auf ernstgemeinte Anfrage. Besuch ist jederzeit möglich.
Er ist geimpft und wird regelmäßig entwurmt.

Seine Abstammung:

Fohlen FEIF mit am 11. Oktober 2020 im RSVK Reitsportvereinigung Kottenforst e.V.

Das mit 8,03 Punkten höchstprämierte Fohlen ist der Hengst Glóinn vom Wiedischenland aus der Zucht von Jutta und Hartmut Döring. Auch der zweite und dritte Platz bei den Hengsten (mit jeweils 7,98 Punkten) kommt aus der Zucht von Familie Döring. Ebenso aus gleicher Zucht kommt das beste Stutfohlen Glæsa vom Wiedischenland mit 8,00 punktgleich mit Þórdís vom Maischeiderland aus der Zucht von Margit und Carl-Heinz Rettig.“ RSVK Kottenforst

Valgarður vom Wiedischenland Islandpferd IPZV Futurity Viergang

VIDEO: Valgarður vom Wiedischenland ist ein grosses Islandpferd mit einem Stockmass von ca 1,44m. Der Fuchsfarbene Wallach ist aktuell 6 Jahre alt. Reiter Fabian Rittig führt ihn auf dem Qualitag 1 auf dem Islandpferdehof Möllenbronn am 18. Juli 2020 vor.

Zur Info! Valgarður hat seinen Menschen gefunden. Er ist verkauft.
VIDEO: Valgarður vom Wiedischenland ist ein großes Islandpferd mit einem Stockmaß von ca 1,44m.
Der Fuchsfarbene Wallach ist aktuell 6 Jahre alt.
Reiter Fabian Rittig führt ihn auf dem Qualitag 1 auf dem Islandpferdehof Möllenbronn am 18. Juli 2020 vor.
IPZV Richterin ist Meike Loewe.
Das Ergebnis der Futurity Viergang ist 6,60.

FEIF ID: DE2014143357
Geburtstag: 21.06.2014 Hauptfarbe: Fuchs mit Blesse
Vater: IS1998187942 – Lykill frá Blesastöðum 1A
VV: IS1986186055 – Orri frá Þúfu í Landeyjum
VM: IS1992287943 – Raun frá Húsatóftum
Mutter: DE2007243091 – Villimey vom Maischeiderland
MV: DE1998109784 – Magni vom Möllerhof
MM: IS1989286168 – Vænting frá Vindási

Freyja vom Wiedischenland IPZV Futurity Fünfgang, Worldranking & WM Qualifikationsturnier


Freyja vom Wiedischenland hat mit Fabian Rittig als Trainer und Reiter im Futurity Fünfgang folgende Noten erhalten:

  • Tölt 7,0 Tölt
  • Pass 7,0 Pass
  • Galopp 6,5
  • Schritt 6,0
  • Trab 6,0
  • 7,0 Präsenz

Veranstaltungsort war die IPZV Futurity Fünfgang ein Internationales Worldranking & WM Qualifikationsturnier am 09. Juni 2019 auf dem Gestüt Alpenhof in Großholzleute im Allgäu.

Freyja vom Wiedischenland – DE2013243926 – Islandpferd, Stute, Farbe Fuchs, Schecke

Abstammung:

V: Tári frá Hvanneyri
VV: Álfur frá Selfossi
VM: Tíbrá frá Hvanneyri

M: Fjöður frá Glæsibæ
MV: Bjálki frá Vakurstöðum
MM: Gerða frá Borgargerði

Gola vom Maischeiderland trifft Álfur frá Selfossi auf dem Lipperhof


Für Golas Nachkommen mit sehr guter Genetik ist uns kein Weg zu weit. Der Lipperthof beschreibt den Hengst folgendermaßen:

Álfur frá Selfossi ist einer der wenigen auf dem Kontinent beheimateten Ehrenpreisträger und Landsmót- Sieger.

Die Zuchtkarriere des Hengstes ist bilderbuchähnlich. Álfur wurde mit nur 4 Jahren auf dem Landsmót 2006 mit einer Gesamtnote von 8,26 geprüft. 2 Jahre später ist der Hengst auf dem Landsmót in Hella mit einer Gesamtnote von 8,46 beurteilt worden. Als Viergänger wohlgemerkt! Er ist ein Sohn von dem legendären Orri frá Þúfu und seine Mutter ist keine geringere als Álfadís frá Selfossi- welche eine der erfolgreichsten Zuchtstuten weltweit ist.

Wir freuen uns auf das Ergebnis dieses Treffens.

Gloria vom Wiedischenland meets Árblakkur fra Laugasteini


Mit ihrem genetischen Hintergrund trifft Gloria auf Árblakkur fra Laugasteini.
Ihr Vater Viktor fra Diisa ist mit 8,63 selbst sehr hoch geprüft.

Daniel Jonsson – Züchter & Reiter beschreibt Árblakkur fra Laugasteini so:

„Árblakkur ist ein sehr außergewöhnliches Pferd mit einzigartigem Charakter und Traumgängen. Das Besondere an ihm ist seine Gang-, wie Bewegungsqualität vom Arbeitstempo bis hoch hinaus.“

Reiteigenschaften 9.2

Wir erwarten das Fohlen 2020.

Væna vom Wiedischenland begegnet Tindur frá Varmalæk


Væna vom Wiedischenland, Tochter des Dalvar frá Auðsholtshjáleigu, der 2007 auf der WM Sieger bei den 6-jährigen Hengsten mit einer Gesamtnote von 8,63 wurde, trifft auf Tindur frá Varmalæk, den Fünfgang-Weltmeister 2009.

Jens und Isabelle Füchtenschnieder beschreiben ihn so:

Er ist der perfekte Fünfgänger mit einem unbeschreiblichen Charakter. Er besitzt eine extrem gute Gangtrennung, die er auch an seine Nachkommen vererbt. Er ist wirklich ein Weltmeister, ein Traumpferd. Seine Elastizität und vor allem sein Temperament machen ihn zu einem außergewöhnlichen Sportpferd, aber auch als Zuchtpferd ist er hochgeprüft mit einer Reiteigenschaftsnote von 8.95.

Wir sagen Danke für die gute Betreuung unserer Stute und hoffen das Beste fürs Fohlen 2020.

Freyja vom Wiedischenland – IPZV Futurity Tölt, Worldranking & WM Qualifikationsturnier


Freyja hat im Futurity Tölt 6,8 Punkte  und Futurity Fünfgang 6,7 Punkte mit Fabian Rittig als Trainer und Reiter auf dem Alpenhof erhalten. Im Video ist Freyja bei ihrem Lauf im Futurity Tölt zu sehen.

Freyja vom Wiedischenland – DE2013243926 –
V: Tári frá Hvanneyri
VV: Álfur frá Selfossi
VM: Tíbrá frá Hvanneyri

M: Fjöður frá Glæsibæ
MV: Bjálki frá Vakurstöðum
MM: Gerða frá Borgargerði

IPZV Futurity Tölt, Internationales Worldranking & WM Qualifikationsturnier, 07. Juni 2019, Gestüt Alpenhof, Großholzleute im Allgäu

 

Tölt 1: 6,5+ Tölt 2: 7 Präsenz: 7

Vorgestellt von Fabian Rittig

Vaskur vom Wiedischenland – Materialprüfung am 07.04.2019


Vaskur vom Wiedischenland – DE2016143522 – Islandpferd / Hengst / Stallion – Farbe Braun/Rappe / Brown/black

V: Veruleiki vom Petersberg
VV: Viktor frá Diisa
VM: Furða vom Petersberg

M: Væna vom Wiedischenland
MV: Dalvar frá Auðsholtshjáleigu
MM: Villimey vom Maischeiderland

Materialprüfung nach IPO in Marxzell, Gestüt Wiesenhof, 07.04.2019

Exterieur / Conformation 8,30
Charakter / Character 8,00
Gänge & Bewegung / Gaits & Movement 8,00
Gesamtnote / Overall 8,09

Richterspruch: Sehr großer, eleganter und harmonisch gebauter junger Hengst mit sehr gutem Takt in den Grundgangarten, bei guter Tempovarianz und angemessenen Reaktionen. Tölt nicht gezeigt.

Richter: Andreas Trappe, Jens Füchtenschnieder
Vorgestellt von Bernhard Podlech

Vilmundur vom Wiedischenland


Der dreijährige Hengst Vilmundur vom Wiedischenland auf der Materialprüfung am 14.04.2018 auf dem Gestüt Wiesenhof in Marxzell.

Richterspruch: Sehr gut aufgerichteter junger Hengst mit viel Ausstrahlung, hohen Bewegungen im Trab, sehr gute Balance und harmonischem Gebäude und sehr guten Reaktionen.

Noten: 8,10 – 8,10 und 8,0

Abstammung:

Vater: Óðinn vom Habichtswald
Mutter: Væna vom Wiedischenland
VV: Fannar frá Kvistum
MV: Dalvar frá Auðsholtshjáleigu
VM: Óskadís vom Habichtswald
MM: Villimey vom Maischeiderland

Gáskadís vom Wiedischenland auf dem Wiesenhof


Unsere Jungstute Gáskadís vom Wiedischenland (DE201424335) war zur Jungpferdebeurteilung am 01.04.2017 auf dem Wiesenhof in Marxzell und hat für das Exterieur: 08,00 Interieur: 08,00 Gang: 08,00 und somit eine Gesamtnote: 08,00 erhalten.

Abstammung: Vater: Casanova vom Hrafnsholt, VV: Depill frá Votmúla 1 , VM: Orða frá Víðivöllum fremri
Mutter: Gola vom Maischeiderland, MV: Ganti vom Maischeiderland, MM: Garún frá Lækjarbotnum

Richterspruch von Annika Wiescher und Claudia Eikermann:

Langlinige, 5-Gangveranlagte Jungstute mit geschmeidigen Bewegungen aus der Schulter und gut eingesetzter Hinterhand. Zeigte taktsicheren Trab bis ins gut mittlere Tempo und deutliche Töltveranlagung. Elegant im Gebäude mit etwas tiefem Brustbein.